Schmerzen beim Epilieren lindern

Schmerzen beim Epilieren lindern

In meinem Vergleich der besten Epilierer hatte ich ja schon erwähnt, dass ich einen speziellen Beitrag zum Thema „Schmerzen beim Epilieren lindern“ schreiben werde. Jetzt wird Zeit, dies nachzuholen. 🙂

Der Schmerz, der durch die Epilation verursacht wird, kann in der Tat ziemlich heftig ausfallen. Vor allem, wenn deine Haut ohnehin schon empfindlich ist und du gerade erst mit dem Epilieren anfängst.

Ich war mal in der gleichen Situation und erinnere mich noch genau an das erste Mal Epilieren – auch wenn das schon einige Jahre her ist. Hätte ich damals keine Fernsehserien zur Ablenkung gehabt, hätte ich wohl mit dem Thema „Epilieren“ direkt nach dem ersten Mal aufgegeben. 😉

Doch zum Glück tat ich das nicht. Im Nachhinein betrachtet war das eine richtige Entscheidung.

Außer der Fernsehserien half mir übrigens der wohltuende Gedanke, dass ich mindestens zwei Wochen lang glatte Haut haben würde. Dadurch wurden die Epilationsschmerzen einigermaßen erträglich.

Auch das Gefühl, endlich die unerwünschten Haare gründlich und mitsamt Wurzel loszuwerden, half mir dabei, die Prozedur heldenhaft durchzustehen.

Jetzt im Nachhinein habe ich ein paar wirksame Maßnahmen überlegt, mit denen du Schmerzen beim Epilieren lindern kannst. Sie sind allesamt leicht umzusetzen und in der Praxis erprobt.



 

Meine 5 Tipps zur Linderung der Schmerzen beim Epilieren

Jetzt folgen meine Tipps, die sowohl für die Anfänger als auch für fortgeschrittene Anwender der Epilationsgeräte geeignet sind.

Tipp 1: Waxing vor der ersten Epilation

Weniger Schmerzen beim Epilieren

Möchte man vom Rasieren zum Epilieren wechseln, so empfiehlt sich erst der Gang in einen Schönheitssalon zum Waxing.

Die Logik dahinter ist ganz einfach: wenn viele Härchen bereits mitsamt der Wurzel entfernt wurden, gibt es beim Epilieren weniger Schmerzen.

Nach einer weiteren Woche kannst du dann erneut epilieren und dich damit langsam an das Zwicken gewöhnen. Das Gröbste ist dann sowieso schon vorbei. 😉

Anschließend sollte alle zwei Wochen oder im Winter sogar nur einmal im Monat epiliert werden.

P.S. Zum Waxing muss man nicht unbedingt in einen Schönheitssalon gehen. Mit guten Waxing-Streifen (ich benutze gerne die Vliesstreifen von Epiladora) klappt es auch gut zu Hause. Und dazu noch deutlich günstiger. 🙂

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Meine Waxing-Empfehlung: <br />Epiladora VliesStreifen Meine Waxing-Empfehlung:
Epiladora VliesStreifen
50 Bewertungen 7,50 EUR

 

Tipp 2: Vor dem Epilieren duschen oder baden

Schmerzen beim Epilieren lindern

Es hilft, wenn man vor dem Epilieren duscht, da sich dadurch die Hautporen öffnen.

Wenn man ein Wet & Dry Epiliergerät besitzt, das man auch nass verwenden kann, kann man es natürlich auch sofort in die Dusche mitnehmen. Das bringt wirklich etwas!

Manche Frauen haben die Befürchtung, dass durch das längere Duschen die Wasserrechnung höher ausfällt. Wenn man jedoch bedenkt, dass ein Liter Leitungswasser weniger als 1 Cent kostet, ist mir diese schmerzlindernde Maßnahme das Geld auf jeden Fall wert.

 

Tipp 3: Peeling vor dem Epilieren

Schmerzen beim Epilieren lindern

Durch ein schonendes Hautpeeling vor dem Epilieren werden abgestorbene Hautzellen entfernt. Zudem entfettet es die Haut und verhindert, dass die Härchen platt werden. Als Folge davon lassen sich die Haare viel besser greifen und das Ganze läuft dadurch deutlich geschmeidiger ab.

Durch ein Peeling kann man übrigens nicht nur Schmerzen beim Epilieren lindern, sondern auch die Gefahr von eingewachsenen Haaren reduzieren. Deshalb peele ich die Haut jetzt wirklich konsequent vor jeder Epilationssitzung.

Ob man jetzt einen Peelinghandschuh oder ein Körnchenpeeling verwendet oder einfach mildes Salz ins Duschgel gibt, spielt letztendlich keine große Rolle. Ich nehme dazu übrigens ganz gerne den KissMee Peelinghandschuh.

Anmerkung: Beim Peeling sollte man nur sanften Druck ausüben, ohne die Haut unnötig zu reizen.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Meine Peeling-Empfehlung: <br />KissMee Peelinghandschuh Meine Peeling-Empfehlung:
KissMee Peelinghandschuh
4 Bewertungen 18,70 EUR

 

Tipp 4: Beim Epilieren die Haut straff halten

Schmerzen Epilieren lindern

Bei den vielen Epilationssitzungen habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Hautstraffung dabei hilft, Schmerzen beim Epilieren zu lindern.

Die Anleitung dazu ist denkbar einfach: Eine Hand hält das Enthaarungsgerät und die andere strafft die zu behandelnde Hautpartie.

Bei den Unterarmen geht das nicht ganz so einfach. Aber auch hier ist es möglich, man kann den Arm einfach über den Kopf halten und so weit wie möglich strecken. Dadurch strafft sich die Haut und es gibt beim Epilieren weniger Zicken und Zwicken. 😉

 

Tipp 5: Einen Wet & Dry Epilierer verwenden

Epilierschmerzen lindern

Sowohl für Anfänger als auch für besonders schmerzempfindliche Anwender ist ein Wet & Dry Epilierer die beste Lösung. Man kann es nämlich auch unter der Dusche verwenden und das ist zugleich sein größter Vorteil.

Bei einer Nassepilation öffnen sich die Poren, sodass die Haare samt ihrer Wurzeln viel leichter herausgehen. Das erleichtert den Enthaarungsvorgang und lindert die Schmerzen beim Epilieren.

Es gibt jedoch Situationen, in denen sich eine Nassepilation nicht so gut eignet. Sind die Haare sehr dünn oder stark strapaziert, werden sie unter Wassereinwirkung zu weich. Dann kann es passieren, dass die Haare beim Epilieren nur an der Hautoberfläche brechen, anstatt herausgezogen zu werden. Dadurch bleibt das Ergebnis der Epilation unter den Erwartungen.

Für die Einsteiger kann ein Wet & Dry Epilierer jedoch trotzdem sehr hilfreich sein und sie schonend in die „Welt der neuartigen Gefühle“ einführen.

Wichtig: Auch bei Wet & Dry Epilationsgeräten gibt es Qualitätsunterschiede!

So entscheidet zum Beispiel die Anzahl von Pinzetten darüber, wie oft das Gerät über die gleiche Hautpartie geführt werden muss, um das gewünschte Ergebnis zu erreichen.

Damit hängen natürlich auch die Epilierschmerzen zusammen – je mehr Pinzetten das Gerät hat, desto geringer sind in Summe die unangenehmen Gefühle beim Epilieren (und auch das Risiko von Hautirritationen).

Deshalb lohnt sich durchaus die Anschaffung eines Epilierers mit vielen Pinzetten, wenn das Budget es natürlich zulässt. Wie ich schon erwähnt habe, wurde der Braun Silk-Epil 9579 zu meinem persönlichen Testsieger.

Vorschau Produkt Bewertung Preis
Meine Epilierer-Empfehlung: <br />Braun Silk-Epil 9-579 Wet & Dry Meine Epilierer-Empfehlung:
Braun Silk-Epil 9-579 Wet & Dry
211 Bewertungen 116,52 EUR
 

P.S. Denkt daran, dass Wasser unsere Haut austrocknet. Deshalb ist eine gute Feuchtigkeitspflege auch nach einer nassen Epilation extrem wichtig, um die Haut wieder in Balance zu bringen.

Und wie bereits gesagt, gewöhnt man sich früher oder später ja sowieso an die Epilationsprozedur. Es geht hauptsächlich nur darum, am Anfang nicht zu sehr leiden zu müssen. 😉

 

Hilft ein Kühlhandschuh beim Lindern von Epilierschmerzen?

Kühlhandschuh gegen Epilierschmerzen

Zum Schluss würde ich noch gerne auf den Mythos „Kühlhandschuh“ eingehen.

Ich würde niemandem empfehlen, vor dem Epilieren einen solchen Handschuh zu verwenden. Theoretisch soll er ja die Haut betäuben und dadurch schmerzunempfindlicher machen. Aus meiner Sicht ist das jedoch völliger Quatsch.

Durch die Verwendung eines Kühlhandschuhs verkleinern sich die Hautporen. Es tritt also genau der umgekehrte Effekt auf, als bei der Epilation unter der Dusche, wo sich die Poren öffnen und den Enthaarungsvorgang erleichtern.

Durch die verkleinerten Hautporen werden viele Härchen nur an der Oberfläche abgerissen und abgebrochen, anstatt gründlich entfernt zu werden. Man hat vielleicht etwas weniger Schmerzen beim Epilieren, doch das Ergebnis fällt meist mangelhaft aus und man muss die Prozedur deshalb viel öfter wiederholen. Damit ist wirklich keinem geholfen.

 

Zusammenfassung der Tipps zum Lindern von Epilierschmerzen

  • Wenn man einen Epilierer unter der Dusche verwendet, sind die Poren offen, wodurch der Schmerz reduziert wird.
  • Eine größere Anzahl an Pinzetten verkürzt den Vorgang und vermindert sowohl den Schmerz als auch Hautirritationen.
  • Wenn man vor dem Epilieren ein Peeling durchführt, werden tote Hautzellen entfernt und man beugt eingewachsenen Haaren vor.
  • Außerdem sollte man nicht vergessen, die Haut zu straffen, um den Schmerz zu minimieren.
  • Auch für die Anfänger lohnt sich die Anschaffung eines Wet & Dry Epilationsgerätes. Dadurch fällt der Einstieg schonender und schmerzloser aus.
  • Und denkt daran: früher oder später werdet ihr euch an das Zwicken gewöhnen. Um die anfänglichen Epilierschmerzen besser zu ertragen, denkt einfach an das Ergebnis – nämlich makellos glatte Haut, und das für mindestens zwei Wochen! 🙂

Welche Maßnahme zur Linderung von Epilierschmerzen ist dein Favorit?

Ergebnisse anschauen


Unsere Produktempfehlungen bei Epiliergeräten:


Kommentar posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar *






Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.